Online D-Lehrgang und Direktprüfung

D-Prüfungen unter Corona-Bedingungen

Absage Osterlehrgang & Herbstlehrgang 2020

Leider musste der für die letzte Oktoberwoche geplante Herbstlehrgang als Ersatz für den aufgrund Corona abgesagten Osterlehrgangs ebenfalls gestrichen werden. Eine Woche vor Beginn des Lehrgangs verschlimmerte sich die Situation in ganz Deutschland sowie in Heidenheim drastisch, sodass uns die Behörden vor Ort, mit welchen wir immer in Verbindung standen, zum ersten Mal zu einer Absage geraten haben. Diesem Rat folgten wir zum Schutz aller Teilnehmer und Dozenten. Damit die Jugendlichen sich jedoch nicht vergebens auf die Prüfung für die Leistungsabzeichen in Bronze (D1), Silber (D2) und Gold (D3) vorbereitet haben, wurde kurzerhand auf eine Direktprüfung umgestellt. Aufgrund der hervorragenden Arbeit aller Jugendleiter konnten schnelle Rückmeldungen gegeben werden und bereits gegen Ende der Woche wurden die Theorieunterlagen versendet. In der eigentlichen Lehrgangswoche gab es dann tägliche Online-Theorieklassen, welche über GoogleMeet abgehalten wurden. So konnten sich die Teilnehmer (in den kleineren Gruppen) zumindest zuvor sehen und sich etwas kennenlernen, bevor wir dann am Freitag vor Ort waren.

 

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Am Freitag, den 30. Oktober 2020 begannen die Prüferinnen und Prüfer der D-Abzeichen bereits um 8 Uhr mit dem Rücken von Tischen, dem Aufhängen von Hygienekonzept und entsprechenden Schildern und natürlich dem Aufbau der E-Pianos, welche um 8:45 Uhr bereits zur ersten Prüfung in Gehörbildung benötigt werden.

Aufgrund der geltenden Einschränkungen sowie unseres eigenen Hygienekonzeptes, wurden die Gruppen so klein wie nur möglich gehalten. Dankenswerterweise durften wir das komplette Musikerheim des Musikvereins „Harmonie“ Sontheim benutzen, sodass wir zeitgleich D1-D3 prüfen konnten. Es folgte morgens um 8:45 Uhr die erste Gehörbildungs- und Theorieprüfung. Im Anschluss wurden in zwei Prüfungskommissionen die D1 und D2-Prüfung parallel geprüft, sodass die Teilnehmer auch schnell ihr Ergebnis erhalten konnten. Zur Mittagszeit gab es dann für die erste Gruppe bereits die Urkunden und die Teilnehmer waren sichtlich erleichtert.

 

Herausragende D3-Leistungen

Ab 13 Uhr wurde es ernst für unsere D3-Prüflinge. Unsere vier D3ler H. Kunzmann (Saxophon, Stadtkapelle Giengen), J. Riesch (Tenorhorn, MV Söhnstetten), L. Weise (Posaune, MV Böhmenkirch) und D. Wiedenmann (Tenorhorn, Stadtkapelle Giengen) konnten drei Mal das Prädikat „sehr gut – gut“ erreichen. Besonders herauszustellen sind auch die 40 von 40 möglichen Punkten von D. Wiedenmann bei Gehörbildung & Musiktheorie. Die höchste praktische Punktzahl von 56 Punkten erreichte H. Kunzmann mit einer beeindruckenden Darbietung von Bozzas „Aria“. Jeder D3ler musste drei Werke aus unterschiedlichen Kategorien vorbereiten und vortragen sowie alle Dur- und Molltonleitern (harmonisch & melodisch) des Quintenzirkels. In Musiktheorie wurden neben Grundlagen wie dem Schreiben von Tonleitern, Bestimmen von Intervallen und Rhythmik auch anspruchsvolle Themen wie Harmonielehre, Kadenzen und Musikgeschichte abgeprüft.

 

Um 21 Uhr hatten auch die PrüferInnen Feierabend

Am Nachmittag begann dann die dritte Gruppe mit Theorie- und Gehörbildung, bevor die praktischen Prüfungen bis 20:15 Uhr liefen. Um 20:30 Uhr bekamen dann die letzten Teilnehmer ihre Urkunden unter dem Applaus der Prüferinnen und Prüfer. Leider konnten wir auch kein Publikum wie Eltern oder Verwandte einladen, sodass die Prüflinge vollkommen auf sich gestellt waren. Gegen 21 Uhr hatten dann auch alle PrüferInnen nach 13 Stunden Feierabend. Nachdem alle Rotstifte weggepackt, E-Pianos eingeladen und die Probenräume wieder in ihren ursprünglichen Zustand versetzt wurden, ging es zum inzwischen wohlverdienten Abendessen.

 

Gratulation allen Teilnehmern

Besonders herauszuheben ist, dass viele junge TeilnehmerInnen, die sich bereits seit einem Jahr auf die mehrfach verschobenen Prüfungen vorbereiten, mit sehr guten Ergebnissen bestanden haben. Trotz vieler Schwierigkeiten wie abgesagten Präsenzunterrichten, Online-Theorieeinheiten und abgesagte Probevorspielen haben alle TeilnehmerInnen mit viel Selbstbewusstsein und Engagement punkten können. Wir gratulieren allen D-Absolventen herzlich zu ihren tollen Leistungen und freuen uns schon auf den nächsten Osterlehrgang mit euch!

 

Ansprechpartner:

Daniel Nusser

Lehrgangsleiter & Jugendsprecher

Bläserjugend Heidenheim

daniel@meinkjo.de

 

 


« vorherige Nachricht

Nächste Termine

  • 17.10.2021 Albkapelle Musikverein Dettingen e.V. - Musikerkirchweih 89547 in Gerstetten-Dettingen