Jahresversammlung in Sontheim an der Brenz

Kreisverband zieht bei Jahresversammlung am 3. März 2023 in Sontheim Bilanz. Musikverein „Harmonie“ richtet heuer das Kreismusikfest aus. Von Klaus-Dieter Kirschner

Dem Kreisverband Heidenheim im Blasmusikverband Baden-Württemberg gehören 24 Musikvereine an. In diesen sind 1524 (Vorjahr: 1506) Musiker über 18 Jahre alt aktiv. Die Zahl der Jungmusiker unter 18 Jahren verbesserte sich von 533 auf 545. Einen minimalen Rückgang von zehn Personen gab es infolge von Sterbefällen bei den passiven Mitgliedern. 2022 waren es 3870, zu Jahresanfang 2023 standen 3860 Personen in der Kartei. Bei den Ehrenmitgliedern wurde ein Minus von 355 in 2022 auf 336 verzeichnet.

Bei der Jahresversammlung des Kreisverbands in der Sontheimer Gemeindehalle beurteilte der vor Jahresfrist ins Amt gekommene neue Vorsitzende Reinhard Böhm die Personallage als stabil. Die Musikvereine seien insgesamt gut aus der Corona-Pandemie gekommen. Sicher, so Böhm, gebe es auch den einen oder anderen Verein, in dem vor allem dienstälteste Musiker nach der Corona-bedingten Zwangspause nicht wieder an den Notenständer zurückgekommen seien und den jüngeren Kollegen das Feld überlassen wollten.

Kurz schaute Böhm auf den Landesverband mit seinen 380 000 Mitgliedern. Diese tragen 1450 Musikvereine mit 105 000 Aktiven über 18 und 42 000 Musikern unter 18 Jahren. Unter den 22 Kreisverbänden gehöre der Heidenheimer eher zu den kleinen. Werbung machte Böhm für die (neue) Bildungsstätte in Plochingen und gratulierte dann den Musikvereinen in Stadt und Kreis Heidenheim, dass sie wieder die Probenarbeit und die Veranstaltungen aufgenommen haben. Besondere Würdigung erfuhren Laura Cipa als Jugendsprecherin und Daniel Bürgler als Jugendleiter und Leiter des Kreisjugendorchesters. Es sei das musikalische Aushängeschild.

Zum Auftakt des vom Musikverein „Harmonie“ Sontheim umrahmten Abends hatte Vorsitzender Florian Benz zum Kreismusikfest vom 7. bis 11. Juni 2023 eingeladen. Gefeiert würde der 100. Vereinsgeburtstag, sowie der 50. Gründungstag der Jugendkapelle und der 25. Geburtstag des Vereinsheims. Eigens wegen dieses Jubiläums formiere sich ein Orchester aus Mitgliedern ehemaliger Musikern. Der Musikverein „Harmonie“ umfasse 500 Mitglieder. Davon seien 120 aktiv.

Gemeinderat Jens Papenfuß, Gemeinderat und Musiker der aktiven Kapelle, überbrachte die Grüße des anderweitig verhinderten Bürgermeisters Tobias Rief: „Schön, dass wir nach zehn Jahren wieder einmal Gastgeber für die Kreisversammlung sein dürfen“.

Die Delegierten hörten in der  Folge eine Vielzahl von Berichten. Peter Keck legte als Schatzmeister die finanzielle Seite offen. Kassenprüfer Matthias Maurer hatte keinerlei Beanstandungen. Matthias Hartmann hatte als Steuerexperte in einem längeren Vortrag die Vereine auf verschiedene Veränderungen hingewiesen. Daniel Bürgler schaute auf den Osterlehrgang 2022 zurück und betonte, dass die Zahl der Teilnehmer am Osterlehrgang 2023 deutlich kleiner sein werde. Die Jugendlichen seien aber prima seitens der Heimatvereine auf Theorie und Praxis vorbereitet worden.

Für den wegen einer Orchesterprobe in Steinheim verhinderten Kreisdirigenten Jan Jäger gab dessen Stellvertreter Hannes Färber einen Ausblick auf das Kreismusikfest 2023 und das für den 10. Juni vorgesehene Wertungsspiel. Hier könnten noch ein paar mehr Kapellen zum Leistungswettstreit nach Noten antreten: Auch die böhmisch-mährische Musikrichtung werde von den Juroren bewertet. Künftig wolle man wieder Wertungsspiele im Frühjahr anbieten, da doch im Sommer viele Kapellen bei Festen oder anderen Veranstaltungen in der Pflicht seien.

Weitere Berichte aus ihren Arbeitsgebieten legten Geschäftsführer Klaus-Dieter Kirschner und der EDV-Beauftragte Thomas Berger vor.

Die Neuwahlen führten in wenigen Minuten per Handzeichen zu einstimmigen Ergebnissen: Schatzmeister Peter Keck, Kreisdirigent Jan Jäger, EDV-Beauftragter Thomas Berger, Steuerbeauftragter Matthias Hartmann und Kassenprüfer Lars Brandecker. Für den nicht mehr kandidierenden Beisitzer Hubert Kinzler kam Walter Kraft (ebenfalls Schnaitheim) neu ins Amt.

Die Ehrenmedaille des Blasmusikverbands in Gold bekam nach 20 Jahren Kassierer Peter Keck (Steinheim) angeheftet. Gewürdigt wurden außerdem Rainer Härle für 50 Jahre und Horst Ambrossat (beide Städtisches Blasorchester Heidenheim) für 60 Jahre Musikanten-Dasein.

 

 


« vorherige Nachricht

Nächste Termine

  • 06.09.2024 bis 08.09.2024 Musikverein Gussenstadt - Weinfest Gussenstadt 89547 in Gussenstadt
  • 18.10.2024 Albkapelle Musikverein Dettingen e.V. - Jahr100Party 89547 in Dettingen
  • 19.10.2024 Musikverein Königsbronn - Jugendkonzert 89551 in Königsbronn
  • 20.10.2024 Musikverein Königsbronn - Schlachtfest 89551 in Königsbronn
  • 20.10.2024 Albkapelle Musikverein Dettingen e.V. - Musikerkirchweih 89547 in Dettingen
  • 26.10.2024 Musikverein Dischingen e.V. - Filmeabend 89447 in Dischingen
  • 16.11.2024 Musikverein Gussenstadt - Albkonzert Dettingen 89547 in Dettingen
  • 17.11.2024 Musikverein Königsbronn - Jahreskonzert 89551 in Königsbronn
  • 01.12.2024 Musikverein Dischingen e.V. - Alphornkonzert 89447 in Dischingen
  • 07.12.2024 Musikverein Schnaitheim - Weihnachtskonzert 89520 in Heidenheim